2020: Coming soon …

Foto: Josh von Staudach

Schön, dass Sie kurz vorbei schauen – willkommen!

Die Site ist im Aufbau – und mein Projektberg endlich im Abbau … Oder anders: Wir leben in turbulenten Umbruch-Zeiten, da hat man auch als Entwicklerin von innovativen Kommunikations-Projekten, Ressourcen-Coach und Autorin viel um die Ohren, halleluja!

Besonders spannend sind die Ergebnisse meines Scouting-Projekts „Helden-Ambulanz. Nerven behalten.“ Es ist (fast) ein Gegen-Pol zu den bekannten – und oft mittelfristig wirkungslosen – Stressbewältigungsseminaren, die sogar Schuldgefühle auslösen können.

„Nerven behalten in Umbruchzeiten“ ist eine Schlüsselkompetenz. Nicht „Zähne zusammenbeissen und durch“ ist die Devise, sondern mit alltagstauglichen, effizienten Tricks aus dem Problem-Tunnel aussteigen und neue Lösungen für Beruf und Alltag finden können. Es gibt hohen Bedarf, besonders für Selbstständige, für Männer und Frauen in den schnellen Berufen, für Studierende und Wissensarbeitende – für alle, die „Achtsamkeit“ und ähnliche Angebote nicht für der Weisheit allerletzten Schluss halten können.

Helden suchen weiter, bis sie ihre Lösungen finden. Nochmals: willkommen!

Apropos Helden: Der Dezember 2019 gehört ganz den Angehörigen von Hochaltrigen – und Sie treffen mich bei der Tagung der Uni Witten-Herdecke. Sie brachte erstmals eine umfangreiche Studie zu „Was brauchen Angehörige wirklich?“ ans Laufen. Chapeau! 4 Mio. Menschen wünschen sich sinnvolle und wirklich nützliche Hilfsangebote. Haben wir sie? Ich arbeite an einem erzählenden Sachbuch dazu – aus persönlicher Erfahrung und aus meiner Arbeit in Praxis, Politik, Wissenschaft und in der Kommunikation.

Die Studie trifft auf eine meiner Spezialisierungen: „Schlafen können“ statt „schlafen müssen“ bietet enormes Potenzial fürs „Nerven behalten“: Schlaf sortiert spektakulär das Stress-Gedächtnis. Und er regt außergewöhnliche immunologische Prozesse im Körper an. Schlaf ist faszinierend und ein noch immer missverstandener Superheld, er könnte zum „Avenger-Team“ gehören – wenn er aus der strengen Umarmung der Medizin und den fragwürdigen „Schlafregeln“ befreit wird.

Aber Schlaf ist nur ein Beispiel aus der Serie „Nerven behalten“, allerdings das prägnanteste für längst überfällige Weiterentwicklungen. Kennen Sie die 20 großartigen neurobiologischen Effekte von Gartenarbeit? Oder den komplexen Entstehungs-Prozess von Geistesblitzen? Wie Worte wirken? Es sind pragmatische, frische und fundierte Impulse für ein gutes Leben in unserer anspruchsvollen Zeit, die Kreativität, Freude statt Zorn und Gestaltungswillen für bessere Lösungen braucht.

Das und mehr finden Sie zum Beispiel im „Corporate Health Jahrbuch 2016“, auf xing oder in meinen Artikeln, Vorträgen, Beratungen und Workshops „Für Fortgeschrittene: Nerven behalten statt Stressbewältigung lernen müssen“. Ja, ich habe auch eine Muss-Allergie …

Kurz: Wenn sich alles verändert, dann dürfen sich auch die Methoden verändern.

Für mehr: Mailen* Sie mir einfach – ich rufe gerne zurück!

Einstweilen: Alles Gute gewünscht, Ihnen und uns,

Ihre Lucie Neumann

* Meine Mail finden Sie auf „Impressum/Datenschutz“. Hier auf der Site werden aktuell aktiv keine Daten gesammelt bzw. genutzt. Was gesetzlich erforderlich ist, das ist vorhanden. Dank an den Urheber des hilfreichen Datenschutz-Generators!